37 Wohnungen für beeinträchtige Menschen, 54 Förderstättenplätze und ein Therapiebad als Passivhausgebäude wurden in München komplett aus Betonfertigteilen realisiert, die dezentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung von freeir 100 wurde dabei bereits beim Bau mitintegriert. Dazu wurden sämtliche Lüftungssysteme inklusive abgedichteter Zweitraum Zu- und Abluft-Anschlüsse dirket in die Betonfertigteile gegossen.

Nach dem Setzen der Elementdecke werden die Lüftungsrohre in der Decke verzogen und zusammengesteckt. Das so eingebaute Lüftungssystem war leicht zu montieren und hat die Bauabläufe wesentlich vereinfacht und die Baukosten dramatisch reduziert.

„Das freeAir-Lüftungssystem weist ein hohes Schalldämmmaß auf und ist daher angesichts der zentralen innerstädtischen Lage am Mittleren Ring in München ideal geeignet. Die Möglichkeit, über ein bis zwei Außenwandgeräte eine ganze Wohneinheit zu belüften, ist auch mit Blick auf den Brandschutz ein enormer Vorteil”, so Dipl.-Ing. Stephan Lutzenberger, der HLS-Planer MFZ Giesing.
Dieses Projekt ist zweifelsohne eine Referenz die zeigt, wie der Einsatz moderner Technologien im Lüftungsbereich neue Maßstäbe setzen kann.
(Fotos copyright bluMartin)