Dezentrale Lüftung

Komfort und Effizienz: Dezentrale Wohnraumlüftung

Sollen nur einzelne Räume belüftet werden, ist ein dezentrales Lüftungsgerät optimal. So müssen Sie auch bei eingeschränkten Möglichkeiten, die ein zentrales System verhindern, auf eine Wohnraumlüftung nicht verzichten. Es kann sowohl Auf- oder Unterputz, an der Decke oder direkt in der  Außenwand montiert werden. Damit sind auch im Sanierungsfall, Altbau oder beim Passivhaus unzählige Möglichkeiten gegeben.

Dadurch schaffen Sie in einzelnen Räumen – tlw. auch mit Zweitraumanschluss – optimale Frischluftbedingungen. Beispielsweise im Schlafzimmer, wo das gekippte Fenster zu Lärmbelästigungen, Insekten und Pollenanflug führt und im Winter wertvolle Energie verloren geht. Im Home-Office sorgt eine dezentrale Wohnraumlüftung für beste Arbeitsbedingungen, wie zahlreiche Studien zeigen.

Dezentrale Lüftungsgeräte sind mit Sensoren ausgestattet, die den Luftaustausch bedarfsgerecht regeln. Überprüfen können Sie den Funktionsablauf über die entsprechende Software. Ideal auch für Ferienimmobilien geeignet, damit das Raumklima beständig und der Wert Ihres Eigenheimes erhalten bleibt.

freeAir 100 – besser lüften!

freeAir-Schema

 

Die dezentrale Wohnraumlüftung freeAir 100 bietet mit der innovativen Steuerung und einen hohen Wärmebereitstellungsgrad von 87% (nach PHI-Kriterien und EN 13141-8) sämtliche Vorteile einer zentralen Wohnraumlüftung auf kleinen Raum. Sie arbeitet präzeise und bedarfsgerecht und überzeugt mit wesentlichen Vorteilen.

Fox Systeme zur Wohnraumlüftung

Fox Multi und Fox kompakt Lüftung

 

Mit den beiden dezentralen Systemen Fox Multi und Fox Kompakt haben Sie das optimale Passivhausgerät an der Hand. Die Montage erfolgt wahlweise Auf- oder Unterputz mit bis zu elf Anschlussvarianten. Aufgrund der schlanken Bauweise sind sowohl das Fox Multi als auch das Fox Kompakt perfekte Lösungen für den Einbau in abgehängten Decken.